Image Slider

ganz ganz dünnes Kibadoo Wickelshirt mit Sternen

| On
00:00

"Mama ich muss mal mit dir reden..."

"Du ziehst mich in den Kindergarten immer zu warm an..."




Ich musste ziemlich schmunzeln, aber gleichzeitig versprechen,
das ich mir was überlege... 

Am selben Tag ist dann dieses zweite Shirt nach dem neuen 
Ki-ba-doo entstanden.


Genäht aus einem richtig richtig dünnen Jersey
der schon länger im Stoffschrank auf seine Bestimmung wartet.
Er war mir bisher immer für alles zu dünn - aber hier passt er perfekt!


Dieses Mal habe ich wie im Schnitt vorgesehen das Ausschnitt-Bündchen 
angenäht, und nicht wie HIER mit dem Doppelfaltschrägbinder
gearbeitet. Das geht ratz-fatz.


Das Shirt passt wieder perfekt.
Ich denke, durch die im Schnitt vorgesehenen längeren Ärmel
und das "Wickel-Ding" wächst das Shirt auch etwas länger mit.

Wäre super, bis ich neuen dünnen Stoff habe ;-).


Linked: Creadienstag, HOT



Liebe Grüße

Pünktchen-Style:
Kibadoo Raglan-Wickelshirt

| On
00:00

Claudia alias Frau Liebstes 
kenne ich, seit ich Blogs kenne.

"Damals" vor ca. 5 Jahren waren es neben Claudias Blog 
von denen ich am liebsten täglich was hören wollte.
Inzwischen sind wirklich 100erte Blogs dazu gekommen,
die ich gerne lese und die mich sehr inspirieren.


Warum ich das erzähle?
Ich darf Claudias Schnitte nun vor Veröffentlichung testen.
Und das ist wirklich etwas Besonderes für mich!!

Natürlich hat gleich der erste Schnitt ins Schwarze getroffen -
zumindest fürs Kind. 
Das Raglan-Wickelshirt 
gibt es nämlich auch für Erwachsene, aber da 
habe ich die Finger davon gelassen -
Wickeldinger und ich - wir mochten uns noch nie!!


Eigentlich wollte ich das Shirt ganz cool zu
Jeanshose und Turnschuhen kombinieren - bis mir der
(gekaufte) Tüllrock in die Hände viel... 
die beiden Passen einfach perfekt zusammen!


Damit das Wickelband einmal rundherum gebunden werden kann,
und noch eine Masche möglich ist,
wurde das Band noch etwas verlängert.


Den Halsausschnitt habe ich mit dem Doppelfaltschrägbinder
der Coverlock eingefasst. Ist aber auch ganz einfach mit Bündchen möglich.
Da braucht man keinen Respekt davor haben!!


Die coole Version mit Jeans hat es dann auch noch gegeben.
Da freue ich mich schon, sie zu zeigen!!


Linked: Creadienstag, HOT

Liebe Grüße

Kuschelpulli Toaster 1 - da kann der Winter gerne noch etwas bleiben!!

| On
00:00

Wenn man so ein Naturtalent vor dem Fotoapparat hat,
wie mein Töchterlein 
in diesem Pulli auch HIER zu sehen,
dann nimmt man gerne Tipps entgegen,
wie man sich denn am Besten "positionieren" soll,
und wie breit man zu grinsen hat ;-).



SIE hat alles gegeben... ich natürlich auch,
aber mir macht das Fotografieren einfach mehr Spaß
als fotografiert zu werden - das war schon immer so ;-).

Gut also, das der 
 hier die Hauptrolle spielt.

Der ist nämlich mein neues Lieblingsteil geworden.

Jetzt im eiskalten Winter genau der richtige Pulli.
Nicht zuletzt wegen dem tollen waldgrünen Stepper den ich verwendet habe.


Der ist wirklich warm, hat ordentlich Stand - gerade für den Kragen -
und ist trotzdem angenehm weich.


Der Schnitt selbst ist - im aktuellen Stil - sehr oversize geschnitten.
Die Ärmel sind sehr weit, und die Länge ansich eher etwas kürzer.
Ich habe bei meinem Pulli ca. 4 cm an Länge zugegeben.



Sollte jemand Skepsis hinter diesem Blick vermuten - 
nach dem 30 Bild mit geschlossenen Augen wollte 
ich das 31 mit offenen Augen schießen - hat geklappt ;-D

Stoff: Stoffmarkt Holland
Schnitt: Toaster 1
im be cozy Kuschelpulli-Paket

über Nähconnection


Bis zum 9.2. erhaltet ihr auf das 
komplette Schnittpaket -40 % Rabatt
danach erhaltet ihr auch die Einzelschnitte.

Liebe Grüße

Stick dich glücklich Teil 1:
Was bisher geschah & Eure Hilfe

| On
09:37

Auf Instagram hat es vielleicht der ein-
oder andere mitbekommen...
Wie ich gewartet habe
damit ich den DHL Mann ja nicht verpasse ;-)


Seit Anfang Dezember ergänzt eine neue
Stickmaschine meinen Maschinenpark,
und macht mich sehr glücklich.

Seither konnte ich die Stickmaschine
über 
ausgiebig testen,
und möchte euch in meiner
"Stick dich glücklich-Serie"
(die heute beginnt, und dessen Ende offen ist)
davon berichten.


Aber ganz von Vorne...
Meine erste kombinierte Näh- und Stickmaschine
die Singer Futura CE350 habe ich ganz spontan
und ohne größere Nähkenntnisse 
(ich hatte bis dahin eine Tischdecke und ein paar Deko-Stoffherzen genäht)
bei einem Messebesuch gekauft.

Überzeugt hatte mich die Vorführdame mit dem Argument,
das man mit der Maschine und dem dazugehörigen Programm 
jedes beliebige Bild in eine Stickdatei umwandeln könne...

Natürlich hat das nicht geklappt, bzw. nur sehr unzufriedenstellend,
aber die gekauften Stickdatein stickte sie zufriedenstellend,
und so habe ich mit ihr sogar meine gewerblichen Anfänge 
sehr gut gemeistert.


In letzter Zeit wurde aber alles etwas beschwerlicher.
Ständig stoppte sie alle paar Stiche und dank der schlechten Fadenspannung
musste ich nicht nur den Oberfaden sondern auch immer den
Unterfaden mitwechseln um ein schönes Stickbild zu bekommen.
Da dauert so ein einfaches Bild ohne Vollflächen
locker mal 20-30 Minuten - und ich musste ständig davor sitzen.

Das der Laptop immer angeschlossen sein musste,
war ebenfalls negative Begleiterscheinung.

Natürlich habe ich mir überlegt, ob ich nochmals in eine Stickmaschine
investieren soll. Den Plotter benutze ich ja - gerade für meine Kissen -
sehr gerne, und kann so relativ einfach eigene Schriftzüge entwerfen und 
in eine Plotterdatei umwandeln.

Allerdings verkaufe ich für Babys/Kinder doch gut 90% bestickte Kissen.
Mir selbst gefallen sie auch richtig gut. Mag an den süßen Designs liegen,
aber bestimmt auch an der Wertigkeit des Stickens gegenüber dem Plott.

Zudem bin ich Fan von einigen "In the hoop" Dateien,
die ich unbedingt wieder sticken wollte - wie dieser Adventkalender zum Beispiel. 
Aber dazu gibt es einen eigenen Teil - so jedenfalls geplant.

Das Ende - bzw. den Anfang kennt ihr ja ;-).
Die Brother Innov-is V3 ist es dann geworden.
Ich hatte mich relativ schnell für sie entschieden - nachdem ich ursprünglich
wieder eine Kombimaschine - die Bernina 580 im Auge hatte. 
Der große Stickbereich im Preis-/Leistungsverhältnis 
hat mich einfach überzeugt. 

Obwohl eine Bernina-Maschine früher oder später auch als Nähmaschine
hier einziehen soll.
Träume und Wünsche soll/müssen doch sein, oder? ;-)


Und jetzt zu euch:
Habt ihr Interesse an der Serie?
Gibt es etwas das euch besonders interessiert?
Vielleicht soll ich was für euch testen und davon berichten?

Überlegt ihr euch eine Maschine zu kaufen?
Funktioniert das Sticken auf Jersey nicht immer?
"In the hoop" häää was ist das??

Schreibt mir einfach, was euch interessiert.

Unter allen Kommentaren/E-Mails verlose ich einen
€ 40,- Gutschein 
aus meinem Dawanda-Shop.


Liebe Grüße


*Kooperationspartner dieser Aktion

Hertha's Nichte

| On
00:00

Darf ich vorstellen:



Also - nicht das Kind an sich - das ist und bleibt ja meine Tochter ;-).
Aber das neue Wohlfühlshirt hat Bine alias echt Knorke
nach Tante Hertha (für uns große) ganz schlicht und einfach
aber deswegen nicht weniger kreativ
Hertha's Nichte getauft ;-)


Wohlfühlshirt im wahrsten Sinne...
Das Kind fühlt sich pudelwohl darin!


Durch das Bündchen - das ich vielleicht eine bißchen zu eng angenäht habe -
fällt der Vo-ku-hi-la Saum gar nicht so auf, der neben den schräg nach vorne
verlaufenden Seitennähten  charakteristisch für Hertha's Nichte ist.


Beim Nächsten wird nur das säumen ausprobiert.
Wobei mir diese Bündchenvariante schon sehr gefällt!!


Bei dem sonst recht "nüchternen" Pulli aus Struktursweat (grün)
und Kuschelsweat (schwarz) habe ich noch ein kleines Kleeblatt-Label 
aus Snappap angebracht.

Das Kind ist glücklich (mit dem Selbstauslöser sowieso)
und ich somit auch ;-).


Hertha's Nichte: HIER
Stoff grün: Stoffmarkt Holland & schwarz: Buttinette
Linked: HOT, Creadienstag

Liebe Grüße

#bestnine

| On
22:31

Mit meinen #bestnine
aus meinem Instagram-Profil
verabschiede ich mich aus dem Jahr 2016.

Ich freue mich auf ein hoffentlich nähreiches neues Jahr, 
den Umzug in unser Haus nach intensiver Bauzeit,
und wünsche uns allen 
vorallem ein gesundes Jahr 
2017.


Rutscht gut,
alles Liebe und
bis Bald im neuen Jahr ;-)

Babys kleine Grundausstattung aus
10 Freebies

| On
00:00


Für ein Weihnachtsgeschenk konnte ich mich babytechnisch so richtig austoben,
und habe mir dafür richtig viel Zeit genommen...

Schließlich wird man nicht oft im Leben Tante!!

Ich hatte mir eine kleine "Grundausstattung" überlegt.
Alles in Gr. 56 bzw. ganz mini-mini und 
untereinander kombinierbar. 


Ich mag Farben für Babys sehr,
da wir aber noch nicht wissen, was es denn werden wird,
habe ich mich für schwarz-weiß entschieden,
und bin im nachhinein auch richtig glücklich damit.


Der Anfang macht ein schlichtes, aber ich denke praktisches Set,
das hoffentlich mit fast jeder Kleidung kombiniert werden kann.

Besonders süß finde ich den Aufdruck auf dem Body (ebenfalls Freebie ;-)


1. Halstuch: Krumme Nadel
3. Hose: Lybstes
4. Body-Print: Paul & Clara

Schon lange nähen wollte ich die Hampelmütze - so herzig.
Dazu passend noch Schühchen
(schon HIER vernäht in Kombination mit anderen Freebies)
und süße kleine Handschuhe...
Hachz, man könnte überall ein "chen" dazu hängen... ;-)

 

5. Hampelmütze: Frau Mathilda
7. Handschuhe: Makerist

Bewährt hat sich der Schlafsack. Der ist einach toll.
Schnell ist er über einen Body angezogen,
und nachts spart man sich das ausziehen eines Stramplers.
Zudem sei das spüren der eigenen Haut so wichtig für Babys.



8. Schlafsack: Hamburger Liebe
9. Nackenkissen: Frau Scheiner
10. Windeltasche: Frau Mathilda

Das Nackenkissen habe ich damals meistens zum seitlich lagern
verwendet, oder wirklich um ein "Nestchen" zu machen.

Und die Wickeltasche... 
Ich habe einen neuen Schnitt versucht,
und finde den Gummi als Verschluß recht praktisch...
Hoffentlich ist das dann auch so ;-).


So, und jetzt freue ich mich so richtig drauf,
wenn das kleine Baby bald in den Sachen steckt... ;-)

Linked: HOT, Creadienstag
und natürlich meiner Freebie-Sammlung

Liebe Grüße

Custom Post Signature

Custom Post  Signature